Tischabend

Wir treffen uns jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 20:00 Uhr im Gasthaus "Mein lieber Schwan" in der Hauptstr. 110 in Erlangen zu unserem regulären Tischabend.

Tablerfreunde sind herzlich Willkommen!

Reisebericht - Ein Tabler in Österreich

Wer das Gefühl kennt, wenn man jemandem etwas empfiehlt, was man für richtig gut hält und derjenige, dem man es empfiehlt, die Empfehlung annimmt und dann auch noch begeistert und dankbar für die Empfehlung ist, weiß wie Stefan Strobl sich gefühlt haben muss, als er mich auf der Welcomeparty in Amstetten getroffen hat. Begeistert von meinen ersten Schritten in die und in der internationalen Tablingwelt und dankbar für die Empfehlung ein Exchange Agreement zu beantragen bin ich ihm über den Weg gelaufen.

Dass das mit dem Exchange Agreement so einfach, formlos und fix geht, habe ich mir nicht vorgestellt. Ich hatte sogar noch die Möglichkeit, mir einfach auszusuchen, welches ich haben will. Terminlich passte Österreich, also habe ich mich für Österreich angemeldet und bin ich nach Österreich gefahren.

Amstetten, dort wo das AGM dieses Jahr stattfand, ist eine kleine Stadt in Niederösterreich. Sie liegt im Mostviertel. Das ist eine Region, in der viel Most hergestellt und auch getrunken wird. Man kann es nur auf der Autobahn verpassen, weil, sobald man von der Autobahn abfährt, in der Mitte eines jeden Kreisverkehrs mannsgroße Birnen in allen Formen der Kunst, daran erinnern, dass man sich im Mostviertel befindet.

Los ging es am Freitagabend, ganz passend, beim Mostheurigen. Es war eine sehr entspannte Welcomeparty mit guter – teilweise Dank der Band sogar mit Oktoberfest-Stimmung. Neben endlos viel Most gab es auch Bier zu trinken und eine riesengroße Brotzeitauswahl. Österreichisch locker hat das Kennenlernen österreichischer aber auch internationaler Tabler hervorragend geklappt. Ich habe mich sehr gut und schnell integrieren können und habe ebenso schnell Anschluss gefunden – zum AGM bin ich alleine gefahren. Auch einige deutsche Tabler habe ich hier kennengelernt, mit denen ich bis  Sonntag viel erlebt habe und meinen Spaß hatte.

Den Vormittag am Samstag habe ich in Pool und Sauna verbracht. Hier habe ich den Schweizer RT Präsidenten kennengelernt und Körper und Seele die nötige Erholung gegönnt.

Am Nachmittag vor dem Galaabend bin ich mit einer internationalen Tablerrunde auf der Terrasse unseres Hotels gesessen. Zu unserem Glück waren die Österreicher während ihres offiziellen Teils nicht sehr durstig, wodurch es ständig neues Freibier für uns gab. Wir haben das dankend angenommen, in lustiger Runde die gestrige Veranstaltung revuepassieren lassen und uns auf den Abend vorbereitet. Mit der Hilfe einiger Tabler gelang ich in den Besitz der Präsidentenkette des Ostbezirkes in Österreich. Der Präsident, der die Kette unbedingt brauchte, löste sie mit einer Geldspende an den Tisch und der Zusage, uns im Sommer mit anderen Tablern zu besuchen, aus.

Der Galaabend fand, wie das gesamte AGM, zusammen mit dem Ladies Circle und dem Club 41 (Österreichische Oldies) statt. Die Räumlichkeit des Abends was ein kleines Schloss. In einem Ballsaal fand der Banner Exchange aller drei Vereine statt. Der Höhepunkt für mich war Max Mayerhofer, der als Moderator des offiziellen Teiles den Abend zu einem Kabarett umgestaltete. Es war Großteils extrem witzig, so dass ich jedem empfehlen kann, ihn bei YouTube zu suchen und Videos mit ihm anzuschauen. Nach einem guten Essen, vielen Getränken und einer richtig guten Zeit, ging es mit dem vorletzten Bus wieder zurück zum Hotel. Da Amstetten eine kleine Stadt ist, die Gäste auf verschiedene Hotels aufgeteilt waren und das RT Hotel das letzte war, das angefahren wurde, kam es einer nächtlichen Reise gleich, bei der eine gute Stimmung im Bus herrschte.

Sonntagvormittag gab es ein Frühstücksbuffet und einer nach dem anderen verabschiedete sich. Als einer der Letzten verließ ich das Hotel in dem Wissen, eine richtig gute Zeit gehabt zu haben.

Die Erfahrungen, die ich beim Besuch des AGM in Österreich machen durfte, sind unbezahlbar. Ich danke Andi für die Zuteilung des Exchange Agreements und den Österreichern für die Einladung zu ihrem AGM. Jedem jungen Tabler kann ich es ans Herz legen, die Exchange Agreements zu nutzen, internationale AGMs zu besuchen und das internationale, richtig geile Tabling live, in Farbe und hautnah zu erleben.

yours in table

Moritz RT65 Erlangen

Familienausflug - Hundshaupten

Round Table 65 Erlangen bedeutet auch: Freundschaften pflegen und gemeinsam Erlebnisse schaffen.

Gemeinsam machten sich daher am 30. April 2017 ein paar Tabler auf, um einen gemeinsamen Nachmittag im Wildpark Hundshaupten zu verbringen. Olaf brachte den Teilnehmern und insbesondere den Kindern den Wald und die dort lebenden Tiere näher - ein toller Tag!